Header

Tauchen in Borneo Malaysia

Die Tauchplätze um Borneo bieten alles, was das Taucherherz begehrt. Eine fantastische Artenvielfalt, Großfische, Schildkröten, Steilwände, jede Menge Makro Raritäten und vieles mehr sieht jeder Taucher der für einige Tage um Borneo zum Tauchen geht.

Im Nordosten von Borneo ist Sipadan einer der bekanntesten Tauchplätze überhaupt, hier gibt es keinen Tauchgang ohne Riffhai oder Schildkröte. Öfters tauchen hier Schulen von Hammerhaie auf. Auf der Barrakuda Point ist einen stationären Barrakuda Schwarm. Bei Mabul und Kapalai gibt es tolle Makrotauchplätze. Etwas weiter nördlich, bei Sandakan, um die Insel Lankayan gibt es nette Tauchplätze, hier werden auch öfter mal Walhaie gesichtet. 

Ein ganz anderes Tauchgebiet ist das südchinesische Meer. Ca. 300 Seemeilen nordöstlich von Borneo sind mehrere kleine Atolle die sich prima zum Tauchen eignen. Am bekanntesten ist Layang Layang. Die tief abfallenden Steilwände des Riffs sind immer gut für Großfischbegegnungen. Im April / Mai werden hier häufig Hammerhaie gesehen. Es muss sich noch zeigen was die anderen Atolle zu bieten haben.

Die Tauchschulen in Malaysia haben einen gehobenen internationalen Standard. Die Tauchgruppen bestehen immer aus 12 Tauchern. Brevet, Logbuch, Tauchtauglichkeitsbescheinigung und INT Adapter sollten mitgebracht werden. Es darf bei nachgewiesener Qualifikation größtenteils eigenverantwortlich getaucht werden. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 26°C und 29°C, ein 3 oder 5 mm Nasstauchanzug ist in der Regel ausreichend.

Tauchbeschränkung für Sipadan!!

Zum Schutz der Unterwasserwelt von Sipadan hat die Regierung von Malaysia ab 01.07.2006 die tägliche Anzahl von Tauchern in Sipadan auf 120 Personen begrenzt und eine Conservation Fee eingeführt. Diese Regelung ist bis zum August 2008 relativ locker gehandhabt worden und so kamen fast alle Besucher recht häufig nach Sipadan zum Tauchen. Jetzt ist dies anders - 12 Resorts kämpfen um die täglichen Permits. Die Resorts erfahren immer erst 2 Tage im Voraus wie viele Genehmigungen sie für Ihre Gäste erhalten. In der Regel können Gäste ein- bis zweimal pro Woche in Sipadan Tauchen gehen, garantiert ist dies allerdings nicht.

 

Enthauptung auf den Philippinen 27.2.2017

Sind die Philippinen für Touristen gefährlich? Der große Aufmacher in den Nachrichten am 27....



Mitteilung von Dolphin House Cebu

Ist Moaboal auf Cebu / Philippinen von den Typhonen betroffen worden?



Sind die Philippinen gefährlich?

Muss man sich Sorgen machen, wenn man auf die Philippinen reist?