Header

Palau Tauchen

Kreuzfahrten      Fish'nFins       Video        Tauchplätze

Palau gehört zu den schönsten Tauchreisezielen weltweit. Tauchen auf Palau bedeutet vor allem Strömungs-tauchen bei meist exzellenter Sicht an bunten Steilwänden. Die meisten Plätze befinden sich an den Außenriffen jenseits den Rock Islands. Man lässt sich an der Wand mittreiben und wird vom Tauchboot am Ende aufgelesen. Um dem Großfischtreiben an den ereignisreichen Steilkanten länger beiwohnen zu können, hat sich auf Palau das Tauchen mit dem Riffhaken eingebürgert. Hierbei hakt man sich mit einem 5 Meter langen Seil an einem toten Stück Korallen fest und schwebt dann wie ein Drachen über patrouillierenden Haien, Mantas und Napoleons. Zu den weiteren Attraktionen gehören mehrere Schiffswracks aus dem 2. Weltkrieg, ein Brackwassersee mit Millionen nicht nestelnder Quallen sowie ein Salzwassersee, der dicht von Mandarinfischen besiedelt ist.

Regelmäßig zu sehen gibt es Napoleon, Trevalli, Weißspitzen-, Schwarzspitzen und Grauriffhaie, Adlerrochen, Schaukelfisch, Drückerfische (Titan, Clown, Rotzahn), Schulen von Jacks, Barrakuda (3 verschiedene Arten), Büffelkopf und Rifffische ohne Ende. Seltener, aber durchaus vor Ort, sind Mantarochen, Muränen, Octopus und Sepia. Nautilus können an besonderen Tauchgängen bewundert werden.

November 2013
Es müssen folgende „Permits“ vor Ort bezahlt werden.
Koror State Permit ist $50 für Tauchen & Schnorcheln & Rock Island und $100 für Tauchen & Schnorcheln inkl. Jellyfish Lake, beide Permit sind 10 tage gültig, danch müssen die Taucher einen neuen Permit zahlen, wenn Sie weiterhin Tauchen & Schnorcheln möchten
Koror Dive Permit umfasst die Taucspots Blue Corner, Blue Hole, German Channel, Big
Drop off, New Drop off. Jellyfish lake tour ist optional, nach einem normalen Tauchtour.

Peleliu State Dive Permit ist $10/pr Tag oder $25 für 2 Wochen. Dieses permit umfasst die Tauchspots in Turtle Cove, Ngedbus Wall & Coral Garden, Orange Coral Garden, Peleliu Wall, Peleliu Express, Peleliu Corner und Yellow Wall.

Tauchplätze

Tauchkreuzfahrten

Wer in Palau eine Tauchkreuzfahrt bucht sollte wissen, dass im Gegensatz zu vielen anderen Tauchgebieten die Tauchkreuzfahrtschiffe in Palau nicht viel fahren. Speziell auf den einwöchigen Tauchkreuzfahrten werden die gleichen Plätze angefahren, die auch von den Tagesbooten besucht werden. Bei diesen Touren dient das Schiff eher als schwimmendes Hotel. Der große Vorteil einer Tauchkreuzfahrt in Palau sind die kurzen Anfahrten zu den Tauchplätzen, und dass Sie am Morgen vor den Tauchern von Koror schon an den beliebten Plätzen waren. Dadurch wird das Tauchen wesentlich entspannter und es können bis zu fünf Tauchgänge am Tag gemacht werden. Nur auf den 10 tägigen Kreuzfahrten werden weiter entfernt liegende Riffe besucht.

Kreuzfahrtschiffe

 

Fisn'nFins

Im Jahr 1998 übernahmen Tova und Navot Bornovskis die Tauchbasis Fish’nFins. Sie waren bereits Tauchexperten in Palaus Gewässern durch die Zusammenarbeit mit dem Gründer Francis und durch ihre Tauchsafaris auf ihrem Tauchschiff, die „Ocean Hunter“. Sie übernahmen die Aufgabe Fish´n Fins komplett zu renovieren und setzten ihre ganze Energie, Zeit und Mittel dafür ein, dass aus Fish´n Fins das moderne und zeitgemäße Tauchcenter wurde, das es heute ist. Ihren Anstrengungen ist es zu verdanken, dass sich bei Fish´n Fins jeder Taucher sofort heimisch fühlt und gleichzeitig auf modernste Sicherheitsstandards und einen exzellenten Service vertrauen kann.

Bei Fish'nFins besteht jeder Tauchtag aus zwei Tauchgängen, unterbrochen von einer Lunchpause, wo Sie ein warmes Essen bekommen. Es besteht die Möglichkeit einen dritten Tauchgang am Hausriff vor dem Tauchshop zu machen, kostenlos und ohne Guide. Es gibt dort unter anderem Mandarinfische. Wenn Sie einen dritten Bootstauchgang machen möchten kostet das extra.
Der Preis ist inkl. Lunch, Nitrox, Guide, Flasche, Blei, Boot, Handtücher und Getränke.
Sie werden morgens um 8 Uhr im Hotel abgeholt und nach dem Tauchen auch wieder zurück gefahren.
Da viele Hotels kein Frühstück anbieten, bietet Fich’nFins in dem Baracuda Bar beim Tauchshop ein gutes Frühstück an.

Fish’nFins bieten auch Kayak-Touren und Landtouren in Quad-Autos an.

Es werden täglich Tagesausfahrten mit 2 oder 3 Bootstauchgängen durchgeführt. Die Tauchplätze am German Channel und in Peleliu sind eine gute Stunde Speedbootfahrt entfernt. Für die spektakuläre Anfahrt durch die Rock Islands sind die Tauchboote gut ausgestattet.

Getaucht wird nach einem guten Briefing in kleinen Gruppen. Auf individuelle Wünsche der Gäste wird Rücksicht genommen. Die Tauchgänge werden mit 12 Liter Aluflaschen (Int-Anschluß) durchgeführt. Für zertifizierte Nitrox Taucher ist Nitrox kostenlos.

Nach den Tagesfahrten kann im Hafen von Koror auf Wunsch noch ein kostenloser Dämmerungstauchgang unternommen werden. Häufig trifft man bei diesen Tauchgängen auf Mandarinenfische.

Sonstige Aktivitäten

Die Tauchbasis Fish`n Fins organisiert auch verschiedene Ausflüge. Es stehen eigene Kajaks und gute Guides für Touren durch die Mangrovenwälder zur Verfügung. Schnorcheltouren in den bekannten Jellyfish Lake werden angeboten. Kultur- und Fanmilienausflüge werden organisiert, Landtouren führen zu den Wasserfällen und in den Regenwald, Hochseefischen wird angeboten und Besuche der Inseln Anguar und Peleliu werden gemacht.

Enthauptung auf den Philippinen 27.2.2017

Sind die Philippinen für Touristen gefährlich? Der große Aufmacher in den Nachrichten am 27....



Mitteilung von Dolphin House Cebu

Ist Moaboal auf Cebu / Philippinen von den Typhonen betroffen worden?



Sind die Philippinen gefährlich?

Muss man sich Sorgen machen, wenn man auf die Philippinen reist?