Header

7 Tage Safari

BESCHREIBUNG zum Ausdrucken

ZUBUCHERPREISE       VIDEO

Anreise: Sie fliegen am Abend von Deutschland mit z.B. Qatar Airways oder Ethiopian Airlines

Tag 1 Ankunft

Nach einer morgendlichen Zwischenlandung in Daresalaam oder Addis Abeba fliegen Sie weiter zum Flughafen Kilimanjaro bei Arusha.

Hier werden Sie gegen Mittag von Ihrem Reisebegleiter willkommen geheißen. Er bringt Sie in Ihre Lodge für die erste Übernachtung.

Sie übernachten im Rivertrees Country Inn, malerisch am Fuße des Mount Meru am Usa River gelegen auf einer alten Kaffeefarm, oder in der eleganten Mountain Village Lodge mit Blick auf den Duluti-Kratersee, oder in der rustikalen Mount Meru Game Lodge mit einem angeschlossenen Tierreservat, so dass man von der Lodge aus Zebras, Antilopen und Strauße beobachten kann.

Übernachtung in Rivertrees Country oder Mount Meru Game Lodge
Abendessen

NB
*Rivertrees Country Inn und Mount Meru Game Lodge sind im April geschlossen; das Mountain Village Lodge bleibt geöffnet
 

Tag 2 Tarangire Nationalpark

Fahrt nach Arusha für kurzen organisatorischen Stop (Einkäufe, Geldwechsel, Post, etc). Anschliessend Fahrt (ca 1,5 Std) durch die‚ Grosse Maasai-Ebene’ des ostafrikanischen Rift Valleys bis zum Tarangire National Park. Auf der anschliessenden Pirschfahrt sehen Sie große Elefanten-Herden und uralte Baobab-Bäume, wofür der Park berühmt ist. Aber es leben hier auch Giraffen, Antilopen, Zebras, Strausse, Gnus, zahlreiche Affenarten, Löwen, Leoparden, Schakele und Hyänen. Nach der Pirschfahrt fahren Sie an den nahegelegenen Lake Manyara

Fahrtzeit ohne Tierbeobachtungen ca  3- 3,5 Stunden

Übernachtung in der Rift Valley  Lodge, einer gut geführten Lodge im Masai-Stil errichtet mit herrlichen Blick über den Lake Manyara und dem gegenüberliegenden Grabenbruch.                          F/M/A

Tag 3 Lake Manyara Nationalpark

Heute erkunden Sie den Lake Manyara National Park, der zu einem Großteil von dem gleichnamigen Salzsee im Großen Grabenbruch bedeckt ist. Der Park ist ein Vogelparadies, in dem vor allem allem Flamingos und Pelikane beheimatet sind. Je nach Jahreszeit sind große Kolonien von Schwarz – und Gelbschnabelstörche zu sehen. Im dichten Wald am Parkrand leben zahlreiche Affen, Elefanten, Büffel und andere Wildtiere. In den Ebenen um den See lassen sich oft Giraffen, Zebras, Gnus und andere Antilopen beobachten. In Wasserlöchern rund um den See sind Flusspferde zu beobachten.
Je nach Rückkehr auf Ihre Lodge haben Sie am Nachmittag Zeit, ein nahegelegenes Maasai-Dorf zu besuchen oder noch etwas rund um die Lodge spazieren zu gehen.

Übernachtung in der Rift Valley Lodge.                             F/M/A

Tag 4  Lake Manyara - Serengeti

Nach dem Frühstück brechen Sie auf. Sie fahren zunächst den Grabenbruch hoch bis nach Karatu, ehemaligen deutschen Siedlungsgebiet auf einer fruchtbaren Hochebene.  Anschliessend Fahrt im Ngorongoro -Schutzgebiet entlang des Kraters (Stop am Aussichtspunkt mit Blick in den Krater und am Grzimek-Gedenkstein) in Richtung Naabi Hill. Unterwegs sieht man viele grasende Wildtiere, aber auch Maasai mit großen Rinder- und Ziegenherden. Picknick – Lunch am NaabiHIll Gate. Möglichkeit eines Rundgangs über die sich dort befindlichen Kopies  (Grosse Granitfels-Formationen, typisch für die südliche Serengeti). Am Nachmittag Pirschfahrt in der Serengeti bis zur Ankunft im Zelt-Camp. Der Tag klingt aus mit Geschichten am Lagerfeuer unter einem unvergesslichen afrikanischen Sternenhimmel.

Fahrtzeit ohne Tierbeobachtungen ca  5  Stunden

Übernachtung in Mapito Tented Camp, einem gemütlichen Zeltcamp am Rande der Serengeti. Die geräumigen Zelte sind gut eingerichtet und verfügen über Strom und fliessendem Wasser im angeschlossenen Badezimmer.                                     F/M/A

Tag 5 Serengeti

Frühmorgendliche Pirschfahrt zum Sonnenaufgang. Picknick-Breakfast am Seronera Besuchszentrum mit anschl. Rundgang durch die Dokumentation. Weitere Pirschfahrten und Rückkehr zur Lodge für ein spätes Lunch unter Akazien. Am Nachmittag etwas Zeit zum Entspannen oder für einen Spaziergang rund ums Camp.

Übernachtung in Mapito Tented Camp                                 F/M/A

Tag 6 Ngorongoro Krater

Nach dem Frühstück brechen Sie auf. Sie fahren zunächst den Grabenbruch hoch bis nach Karatu, ehemaligen deutschen Siedlungsgebiet auf einer fruchtbaren Hochebene.  Anschliessend Fahrt im Ngorongoro -Schutzgebiet entlang des Kraters (Stop am Aussichtspunkt mit Blick in den Krater und am Grzimek-Gedenkstein) in Richtung Naabi Hill. Unterwegs sieht man viele grasende Wildtiere, aber auch Maasai mit großen Rinder- und Ziegenherden. Picknick – Lunch am NaabiHIll Gate. Möglichkeit eines Rundgangs über die sich dort befindlichen Kopies  (Grosse Granitfels-Formationen, typisch für die südliche Serengeti). Am Nachmittag Pirschfahrt in der Serengeti bis zur Ankunft im Zelt-Camp. Der Tag klingt aus mit Geschichten am Lagerfeuer unter einem unvergesslichen afrikanischen Sternenhimmel.

Fahrtzeit ohne Tierbeobachtungen ca  5  Stunden

Übernachtung in Mapito Tented Camp, einem gemütlichen Zeltcamp am Rande der Serengeti. Die geräumigen Zelte sind gut eingerichtet und verfügen über Strom und fliessendem Wasser im angeschlossenen Badezimmer.                                     F/M/A

Tag 7 Karatu - Arusha

Je nach der weiteren Planung der Reiseteilnehmer bleibt noch etwas Zeit am Vormittag für einen Besuch auf dem trubeligen Bauernmarkt in Karatu oder einem geführten Wald-Spaziergang auf dem Endoro Trail (20 USD extra) ehe Sie nach Arusha zurückkehren entweder für Ihren Transfer nach Kilimanjaro zur Abreise oder dem Weiterflug ab Arusha Flughafen nach Zanzibar.                     F/M

Fahrtzeit ohne Tierbeobachtungen ca 2,5  Stunden

---- Ende der Leistungen ---        *** Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten, wenn notwendig ****

Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Ankunftstransfer Kilimanjaro - Arusha
  • 06 Tage Safari
  • Transport und Pirschfahrten in Geländewagen (Land Cruiser oder Land Rover) mit Hubdach  und garantiertem Fensterplatz
  • Ausgebildeter Deutschsprachiger Safari Guide
  • sämtliche Eintrittsgebühren
  • alle erwähnten Pirschfahrten
  • 01 x HP in Arusha
  • 05 x VP in den benannten Safarilodges oder ZeltCamps (Änderungen vorbehalten)
  • 3 l Mineralwasser pro Person / Tag im Fahrzeug
  • Kaffee/Tee mit Picknick-Mahlzeiten
  • Flying doctor-Versicherung (Erste Hilfe am Ort und Stelle und Rettungsflug ins nächstgelegene Krankenhaus)

NICHT EINGESCHLOSSEN

  • Internationale Flüge
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen
  • Visum für Tanzania – 50 USD – zahlbar in bar bei Einreise
  • Getränke


EURO PREISE / TERMINE GRUPPENREISE 2015

 

 

 

Kinder im elterlichen DZ ***

 

 

Ankunft Kilimanjaro

Abflug Kilimanjaro

Pro Person

05-11 Jahre

12-15 Jahre

EZZ

19.07.15

25.07.15

2350

290

486

300

02.08.15

08.08.15

2350

290

486

300

16.08.15

22.08.15

2350

290

486

300

30.08.15

05.09.15

2350

290

486

300

13.09.15

19.09.15

2350

290

486

300

27.09.15

03.10.15

2350

290

486

300

04.10.15

10.10.15

2350

290

486

300

18.10.15

24.10.15

2350

290

486

300

01.11.15

07.11.15

2280

260

442

270

15.11.15

21.11.15

2280

260

442

270

06.12.15

12.12.15

2350

290

486

300

23.12.15

29.12.15

2350

290

486

300

** Kinder im elterlichen Zimmer mit 2 beiden Elternteilen;
Kinder mit 1 Erw. / anderen Kindern im Zimmer Preis auf Anfrage.

Mindest-TN-Zahl          2 Reiseteilnehmer

Reiseverlauf kann nicht geändert werden.

PREISE SIND IN EURO, KURS MÄRZ 2015. Wir behalten uns vor die Preise den aktuellen EUO/USD Kurs anzupassen, zumal der Euro sich aktuell im freien Fall befindet und die Einkaufspreise in USD sind.

Zusätzlich
Transfer Arusha-Kilimanjaro                   80 USD
Endoro Trail in  Karatu                           20 USD pro Person
Weiterflug Arusha-Zanzibar                    190 USD pro Erw. / 140 USD pro Kind  2-11 Jahre

Baby Elefant am Baden (Egils Kviesis)

To top

Aus Delphin Tours wurde Delphin Tours by TECS Reisen

Zum 01.09.2017 ist Anne de Saint Aubain, die Gründerin und langjährige Inhaberin von Delphin Tours,...



Mitteilung von Dolphin House Cebu

Ist Moaboal auf Cebu / Philippinen von den Typhonen betroffen worden?



Sind die Philippinen gefährlich?

Muss man sich Sorgen machen, wenn man auf die Philippinen reist?